Weil Kunst allen gehört

Foto © Nick Mangafas

OCCUPY CULTURE, gegründet 2020 von Verena Schäffer und Airan Berg, ist eine Plattform zur Entwicklung von interdisziplinären und partizipatorischen Kunstprojekten. In enger Zusammenarbeit mit Künstler* innen, die darauf spezialisiert sind, andere Menschen in künstlerische Prozesse miteinzubeziehen, entstehen Kunstprojekte, die Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Erfahrungen involvieren.

OCCUPY CULTUREs Mission ist es, Barrieren abzubauen und für alle Menschen – unabhängig von Alter, Vorwissen, kulturellem, sozialem oder ökonomischem Hintergrund, egal ob mit Behinderung oder ohne – Voraussetzungen zu schaffen, um am kulturellen Leben ihrer Stadt teilzuhaben und dazu beizutragen.

OCCUPY CULTURE lädt zur Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit professionellen Künstler*innen ein, um gemeinsam neue, bislang nicht erzählte Geschichte zu (er-)finden, neue künstlerische Formate zu kreieren und auf diese Weise ebenso neue Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln, die eine zeitgenössische und diverse Gesellschaft repräsentieren.

OCCUPY CULTURE ist eine Einladung und Aufforderung zugleich. Indem existierende kulturelle Räume „besetzt“ – also aktiv und von allen in Anspruch genommen werden – entstehen neue kulturelle Räume, die Menschen dazu ermächtigen, an gesellschaftlichen Prozessen und an Kunst und Kultur teilzuhaben. Räume, in denen alle – auch ohne künstlerische oder kulturelle Vorerfahrungen – ein Teil der kulturellen DNA unserer Städte sind.


OCCUPY CULTURE was founded in 2020 by Verena Schäffer and Airan Berg, as a platform for creating artistic projects in collaboration with interdisciplinary artists, who specialize in working together with citizens of different backgrounds and experiences.

OCCUPY CULTURE’s mission is to break down barriers and enable everyone to participate in and contribute to the cultural life of their city, regardless of cultural, social or economic realities and irrespective of prior knowledge, age and physical or mental-health capabilities.

OCCUPY CULTURE invites people to collaborate at eye level with professional artists, in order to find new stories to tell and create new formats together, while developing new modes of cultural production and artistic work, that have the potential to represent contemporary, diverse societies.

OCCUPY CULTURE is an invitatian and, at the same time, a demand. So, by “occupying” existing and thus creating new cultural spaces, as an act of social participation, everyone – even if not having participated in cultural activities before – will become part of the greater cultural DNA of the cities we live in.